Veranstaltungskauffrau/-mann (IHK)

in Voll- und Teilzeit

Will ich das werden?

Veranstaltungskaufleute konzipieren und organisieren Veranstaltungen und sorgen für deren reibungslosen Ablauf. Sie kalkulieren die Kosten und übernehmen alle kaufmännischen Aufgaben rund um die Planung, Durchführung und Nachbereitung von Veranstaltungen.

Wer braucht mich?

Veranstaltungskaufleute sind vor allem eingesetzt in Veranstaltungsbetrieben bzw. Dienstleistungs­unternehmen der Veranstaltungsbranche, in Eventagenturen sowie Unternehmen der Veranstaltungs­technik, bei Catering-Unternehmen (z. B. in Hotels oder Gaststätten mit Veranstaltungsbereich) und in kommunalen Einrichtungen (z. B. Kulturämter, Büros für Stadtmarketing). Darüber hinaus können sie auch bei Unternehmen aller Wirtschaftsbereiche tätig werden, die Veranstaltungen oder Messen durchführen.

Welche Aufgaben warten auf mich?

Veranstaltungskaufleute konzipieren Veranstaltungen, organisieren deren Durchführung und bereiten sie kaufmännisch vor und nach. Sie entwickeln beispielsweise zielgruppengerechte Konzepte für Messen, Kongresse, Konzerte oder Ausstellungen, schätzen Veranstaltungsrisiken ein, kalkulieren Kosten und erstellen Leistungsangebote. Sie akquirieren Kunden, beraten und betreuen diese vor und während der Veranstaltung, erstellen Ablauf- und Regiepläne und setzen diese um. Dabei berücksichtigen Veranstaltungskaufleute veranstaltungstechnische Anforderungen, Gegebenheiten und Vorschriften ebenso wie betriebswirtschaftliche Rentabilitätsaspekte. Zum Schluss führen sie Erfolgskontrollen durch und erstellen Abrechnungen.

Sie beobachten das aktuelle Marktgeschehen im Veranstaltungs- und Eventbereich, erstellen Marketing- und Werbekonzepte und setzen entsprechende Maßnahmen um. Darüber hinaus bearbeiten sie personalwirtschaftliche Vorgänge und wirken an der Kosten- und Erlösplanung mit.

Was lerne ich genau?

Ihre Ausbildungsinhalte richten sich nach dem bundeseinheitlichen Ausbildungsrahmenlehrplan dieses Berufsbildes.

Kernqualifikationen

  • Buchführung
  • Bühnen - und Theatertechnik
  • Controlling
  • Beschaffung, Einkauf
  • Event-Management
  • Korrespondenz
  • Künstlervermittlung
  • Public Relations
  • Sicherheitstechnik
  • Ordnungsdienst
  • Veranstaltungstechnik
  • Vertragsgestaltung
  • Vertragsrecht
  • Werbung

Fachqualifikationen

  • Kalkulation
  • Korrespondenz mit Behörden
  • Erlangung von Genehmigungen
  • Planung von Auf- und Abbau
  • Krisenmanagement
  • Gestaltung von Werbemitteln
  • Kundenberatung und -betreuung
  • Risikobewertung

Sind Vorkenntnisse erforderlich?

Wir empfehlen einen mittleren oder vergleichbaren Bildungsabschluss.

Lehrgangszeiten
Vollzeit: montags - freitags von 8.00 Uhr – 15.30 Uhr
Teilzeit: montags - freitags von 8.00 Uhr - 13.00 Uhr
Im Praktikum nach den Gegebenheiten des Betriebes.

Lehrgangsort
Der Lehrgang findet in den Räumlichkeiten der Deutschen Angestellten-Akademie Mannheim, Kaiserring 2 - 6, 68161 Mannheim, statt. Das Praktikum wird im jeweiligen Praktikumsbetrieb absolviert.

Wir über uns
Die Deutsche Angestellten-Akademie ist seit mehr als 60 Jahren als gemeinnütziger Weiterbildungsträger auf dem Sektor der beruflichen Aus-, Fort- und Weiterbildung tätig. Wir sind bundesweit mit rund 200 Kundenzentren vertreten.
Über 4 Millionen Menschen haben bis heute mit uns die Voraussetzungen für ihre berufliche Zukunft verbessert und sich weitergebildet.

Ihr Weg zu uns
Sie erreichen uns in einer Minute vom HBF Mannheim.
Der HBF Mannheim ist von Baden-Württemberg, Hessen und Rheinland-Pfalz bestens zu erreichen. Das Zentrum Mannheims erreichen Sie in fünf Gehminuten.

Information und Beratung
Um Sie umfassend über unser Angebot sowie Zulassungsvoraussetzungen zu informieren, vereinbaren Sie bitte telefonisch mit uns Ihren persönlichen Beratungstermin.
Deutsche Angestellten-Akademie
DAA Mannheim
Kaiserring 2-6
68161 Mannheim
Telefon 0621 12942-0
Fax 0621 12942-99
Ansprechpartner: Pascal Blum
Email info.daa-mannheim@daa.de
Internet www.daa-mannheim.de

Qualitätssiegel
Die Deutsche Angestellten-Akademie ist nach der Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung (AZAV) zertifiziert und zugelassen für die Durchführung von Maßnahmen der Arbeitsförderung. Sie ist eine gemeinnützige Bildungseinrichtung. Sitz der Gesellschaft ist Hamburg.